Der neue BLOG geht online

Mit meinem Projekt „100 Days of Freedom“ geht nach vielen Jahren endlich ein lang gehegter Traum in Erfüllung. Ich bin jetzt schon über 50 und fahre mehr als mein halbes Leben lang mit Begeisterung Motorrad. Doch in den letzten Jahren war jede Tour zu kurz und immer wenn es wieder heim ging wäre ich so gern einfach weiter dem Horizont entgegen gefahren. Aber ich musste zurück ins Büro, zurück in den Alltag um meine Pflichten erfüllen.

16237549103_cb0f4964a7_o

Im Juli 2015 soll nun alles anders werden. Ich will nicht weiter vor einem Computer sitzen und Lösungen für die Problemen meiner Kunden suchen. Ich will mich auf die Suche nach den Antworten auf meine eigenen Träume und Wünsche begeben. Wann wenn nicht jetzt kann ich dies tun? In den letzten Jahren sind bereits einige Kameraden aus der Zeit auf dem Gymnasium verstorben. Ich selbst spüre seit Jahren, dass ich nicht jünger werde und bevor eine Reise wie „100 Days of Freedom“ nicht mehr möglich ist, will ich sie nun endlich angehen.

5380498451_176c33a5a1_o

Meine Route soll mich durch Europa bis zu den Kanarischen Inseln und wieder zurück führen. Es soll eine gewaltige Fotoreise entlang zauberhafter Küstenstraßen und wunderschöner Gebirgspässe werden.

100-Days-of-Freedom-Route

10211658576_8f56e9ae3e_o

100×100 Kilometer stehen auf dem Programm. Wenn ich an einem Ort zwei Tage verbringe, so muss ich am nächsten Tag 200 Kilometer fahren. Bleibe ich drei Tage sind es 300 Kilometer. Autobahnen will ich meiden wie die Pest und angesichts meines fortgeschrittenen Alters nicht mehr auf dem Camping-Platz sondern in preiswerten Hotels übernachten.

Es soll eine Reise um Mitfiebern sein, eine Reise voller Unwägbarkeiten die letztlich hoffentlich glücklich ausgehen wird.

5380481049_09c40406d7_o

Neben den Fotos will ich schreiben, fotografieren und filmen, denn das kann ich gut und ich liebe es. Es soll eine Reihe von E-Books entstehen die meine Reise dokumentieren und anderen Bikern „über 50“ Mut machen sich ebenfalls eine Auszeit zu nehmen und ihre „eigene Reise ins Ich“ zu starten.

Was letztlich geschehen wird ist offen und das macht es so spannend. Es ist keine Pauschalreise und alles geschieht ohne Netz und doppelten Boden. Ich reise allein und muss sehen wie ich klar komme. Wie habe ich erst neulich gelesen: „Der kürzeste Weg zu sich selbst führt einmal um die Erde.“ – Ich will mal schauen ob ich nicht eine Abkürzung finde 🙂

15446855873_d11fda6bcd_o

 

2 Kommentare zu “Der neue BLOG geht online

  1. Klaus Neumann

    Eine sehr feine Route hast du dir da ausgesucht, bin gespannt auf das was du erleben wirst und was für tolle Aufnahmen du mit nach Hause bringst. Ich hätte noch einen Bogen nach Korsika gemacht. Aber sonst sehr schön. Bin gespannt!
    Viel Spaß

    • Hey ich danke Dir. Korsika kann ich vielleicht im nächsten Jahr bereisen. Schauen wir mal wie ich das zeitlich überhaupt alles hinbekomme. Weil meine Freundin Sandra schon ihre Reise nach Teneriffa gebucht hat, kann ich mir nicht beliebig viel Zeit lassen. Ich muss es etwa bis zum 20. August nach Teneriffa geschafft haben, sonst verbringt meine Sandra ihren Sommerurlaub allein, und das wollen wir ja nicht 🙂

      Ciao, Ansgar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute verwenden:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>